gold 80x80 - Geld – Das Geld kommt von den großen Trends!
GOLD – GOLD RUSH on the way!
September 3, 2017
geduld trading 80x80 - Geld – Das Geld kommt von den großen Trends!
Geduld – Zuerst der Schmerz, dann der Gewinn!
September 17, 2017

Geld – Das Geld kommt von den großen Trends!

BigTrends BigMoney - Geld – Das Geld kommt von den großen Trends!

Die großen Trends bringen das große Geld...



Träumst du nicht auch manchmal davon, einmal einen großen Trend durchzuhalten und richtig großes Geld zu machen?

Es ist der Glaube der die Börsenhändler niemals aufgeben lässt - EINMAL ("One Time") einen großen Trend mitzunehmen und im besten Fall in die absolute Blase hinein zu verkaufen! 

Oder etwa genau andersrum, wie beim großen Sub-Prime Crash 2008, die Märkte Monate zuvor leer zu verkaufen (=short gehen) und in der absoluten Weltuntergangsstimmung seine Shorts zu covern (=zurückkaufen). Du hast wahrscheinlich auch den Film "The Big Short" gesehen - wenn nicht - bitte unbedingt ansehen.

Es gibt sie immer wieder, die Börsenhändler die etwas großes sehen bevor es alle anderen bemerken. Nicht verwunderlich das diese Gruppe von Tradern die weitaus größten Profite einfahren.

Beispiele für die größten Trends in den letzten Jahrzehnten:

Die NASDAQ Blase im Jahre 2000 im Vergleich zum bekannten Dow Jones:

dow jones vs NASDAQ chart 2017 09 28 macrotrends - Geld – Das Geld kommt von den großen Trends!

Dow Jones vs. NASDAQ since 1990 by macrotrends.com

Wer viel Geduld und Durchhaltevermögen, hatte wurde in den 90.er Jahren mit der größten Aktienblase des Jahrhunderts belohnt. Wer 1990 den NASDAQ gekauft hat (Alle NASDAQ Aktien) wurde 10 Jahre später mit einer Verzehnfachung des Depots belohnt - mit nur einer Investmententscheidung, einfach unglaublich!

Es war das Jahrzehnt wo jeder Aktien gekauft hat, quasi eine Gelddruckmaschine. Die Aktie war das neue Paradigma um reich zu werden! Jeder konnte ganz leicht ein Vermögen machen - bis die Blase platzte und das Blutbad seinen Lauf nahm. Das Smartmoney hat wie immer früh genug an das Dumpmoney verkauft, begleitet von medialer Euphorie. Am Ende kaufen immer nur die Ahnungslosen die sich von der ausgelassenen Stimmung anstecken lassen.

Wann sollte man in solchen Spekulationsblasen verkaufen? Gibt es dafür eine Regel?

Die Goldblase im Jahre 1980:

historical gold prices 100 year chart 2017 09 28 macrotrends - Geld – Das Geld kommt von den großen Trends!

Goldchart by macrotrends.com

Die Goldbullen von 1971 hatten ein gigantisches Jahrzehnt. Nach Aufhebung des Goldstandards explodierte der Goldpreis von 35$ je Feinunze auf sagenhafte 850$ je Feinunze im Jahre 1980 (Im gezeigten Chart stimmt der Preis am Top mit dem realen gehandelten Preis 1980 nicht überein, soll aber zur Veranschaulichung dienen). Wer hätte damals gedacht das der Goldpreis ab 100$ noch weiter steigen würde? Die Mainstream Medien warnten bereits damals das Gold in einer Blase sei und man hohe Verluste einfahren könne!  

Wer 1971 nur 10% seines Vermögens in Gold investiert hat konnte 1980 sein Vermögen mehr als verdoppeln - und das in nur 9 Jahren! 

Einen Bullenmarkt dieser Klasse durchzuhalten ist extrem schwer, warum? Das mediale Orchester spielt in solchen Zeiten ganz groß auf und der klare Hausverstand wird mehr gefragt denn je! 

Zu gegebenen Anlass möchte ich nun auf BITCOIN eingehen:

bitcoin - Geld – Das Geld kommt von den großen Trends!

BitCoinchart by tradingview.com

BitCoin ist derzeit in aller Munde - zurecht! Seit Dezember 2016 hat sich der Kurs von BitCoin mehr als verzehnfacht. Viele stellen sich jetzt die Frage wohin die Reiße geht und ob sich BitCoin in einer Blase befindet. Ist die Rally etwa schon vorbei?

Fakt ist, das Kurssprünge solchen Ausmaßes extrem sind und wir hier nicht von "normalen" und "gesunden" Marktbewegungen sprechen können. Kurzzeitige starke Korrekturen von 50% sind absolut Standart und sollten immer miteinkalkuliert werden. Das interessante an BitCoin ist das Potential nach oben. Natürlich kann BitCoin auf 0 gehen, keiner kann das seriös ausschließen - aber genauso kann BitCoin auch auf 10.000 - 100.000 oder 1.000.000 steigen. Was ist also die smarteste Entscheidung eines Investors? BitCoin meiden oder doch einen kleinen Teil seines Vermögens investieren?

Gerade gestern habe ich mit meinem schweizer Bankerkollegen über BitCoin gesprochen und wir sind uns beide einig das man hier keine großen Summen darauf wetten soll das der Kurs weiter steigen wird. Was spricht aber gegen 1-2,5% des Vermögens in Cryptowährungen zu investieren?

Rein gar nichts meiner Meinung nach! In einer verrückten Welt wie heute, mit Nullzinspolitik und Blasenbildungen wo man nur hinsieht spricht nichts dagegen sich ein kleines Cryptoportfolio aufzubauen!

Vor kurzem verlautete auch noch Jamie Dimon (Chef von JP Morgan) das BitCoin Betrug sei und er jeden feuern wird der mit BitCoins handeln wird. Der Kurs rauschte anschließend in die Tiefe, es herrschte negative Stimmung und die Skepsis in der Bevölkerung gegenüber BitCoin und allen Cryptowährungen ist nach wie vor sehr sehr hoch! Es wird immer noch viel zu sehr am Status quo festgehalten, obwohl die digitale Revolution schon längst begonnen hat!

Es ist meiner Meinung nach sehr unwahrscheinlich das BitCoin bereits sein Top gesehen hat, warum ? Negative Berichterstattung war schon immer ein sehr guter Kontraindikator! 


BitCoin wird genauso enden wie alle anderen Blasen zuvor - sie wird platzen - nur keiner kann sagen wann die Blase platzen wird! Das Risiko-Ertrags-Verhältnis ist attraktiv und diese Chance nehme ich gerne an! Lass dich nicht von blinder Euphorie anstecken und betrachte die Lage immer nüchtern, dann wirst du langfristig mehr Erfolg haben.


Die großen Trends bringen das große Geld! Vergiss niemals die wichtigste Regel der Börse -> "Gewinne werden nicht mit dem Kopf gemacht, sondern mit dem Sitzfleisch"


Hattest du schon mal die Chance einen großen Trend mitzumachen? Was haltest du von BitCoin und den anderen Cryptowährungen?



Beste Grüße und erfolgreiche Woche,

Benjamin Deutsch

CEO, TradingForProfits.com



Risikohinweis: Die von TradingForProfits.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACCOUNT