BigTrends BigMoney 80x80 - Geduld – Zuerst der Schmerz, dann der Gewinn!
Geld – Das Geld kommt von den großen Trends!
September 10, 2017
DaytradingPoker 80x80 - Geduld – Zuerst der Schmerz, dann der Gewinn!
Daytrading & Poker – Was haben Daytrading und Poker gemeinsam?
September 24, 2017

Geduld – Zuerst der Schmerz, dann der Gewinn!

geduld trading - Geduld – Zuerst der Schmerz, dann der Gewinn!

Ohne ausreichende Geduld geht gar nichts!



Sie ist eine der wichtigsten Eigenschaften um an der Börse Erfolg zu haben, wenn nicht sogar die wichtigste überhaupt -> Die GEDULD

Ich lese immer wieder vom ultrakurzfristigen Handel und deren tollen Gewinnaussichten. Scalptrading und das "schnelle Punkte" machen ist in der heutigen Tradingszene ganz groß geschrieben. Argumente hierfür sind immer wieder:

"Die Märkte laufen nichtmehr sauber und du kannst nichtmehr laufen lassen"

"Swingpositionen funktionieren nichtmehr"

"Die Märkte sind im A****"

"Wieso Positionen laufen lassen wenn ich schnelle Punkte machen kann"

... und so weiter.

Meine Gegenfrage dazu: Warum macht das dann nicht jeder? Wieso machen die big player genau das Gegenteil? Warum laufen mittlerweile TV Spots über das "schnelle Trading"?

Dabei geht es bei allen Argumenten immer nur um eines - die fehlende Geduld Positionen laufen zu lassen. Die Leute wollen oder können keine Volatilität (Schwankungsbreite) in Kauf nehmen!

Der Mensch neigt generell dazu Schmerz zu vermeiden. Wir suchen unterbewusst immer nach Möglichkeiten dem Schmerz aus dem Weg zu gehen. Das beste Beispiel hierfür ist die Partnersuche. 

Anstatt seine Traumfrau/Traummann auf der Strasse direkt anzusprechen schaut man der Person lieber hinterher und denkt dann den ganzen Tag an sie/ihn. Die meisten bereuen es das sie nicht ins Handeln gekommen sind. Der Schmerz einen Korb zu bekommen ist größer als die Glücksgefühle die man dadurch erlangen kann!

Im Trading sieht der Ablauf folgendermaßen aus:

Du analysierst eine Situation, machst deine Hausaufgaben in puncto Chartanalyse oder eine Auswertung der fundamental Daten und gehst anschließend einen Trade ein. Am Anfang bist du voll überzeugt aber sobald die Position nicht sofort in die gewünschte Richtung läuft beginnt das Zweifeln und die Phase des "Schmerzens" beginnt. Sofort wird versucht den Schmerz zu vermeiden und es werden folgende Dinge gemacht.

  • Du überdenkst deine Position und verkaufst doch schneller als geplant - Das Setup war wohl doch nichts.
  • Die Unsicherheit steigt und du verkleinerst deine Position.
  • Der Markt wird als Feindbild angesehen und du versuchst den Schmerz zu vermeiden indem du dich gegen den Markt stells​​​​t (Schmerz bekämpfen).

Hier passieren dann die Fehler die unausweichlich in Verluste führen.

"Das Geld macht man nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Sitzfleisch"

oder wie Altmeister Kostolany immer sagte...

"Börsengewinne sind nichts anderes wie Schmerzensgeld"

Ich kann gar nicht stark genug betonen wie wichtig es ist einem Trade/Invest 

  1. Platz zu geben!
  2. Zeit zu geben!

Verabschiede dich vom kurzfristigen Denken wenn du an der Börse erfolgreich sein willst und lern mit dem Schmerz, der unausweichlich ist, umzugehen! Zuerst kommen immer die Schmerzen (Buchverluste) und erst dann der Gewinn. 

"No Pain, No Gain" - Kommt aus dem Kraftsport, trifft aber bestens auf uns Trader/Investoren zu!

Natürlich gibt es Ausnahmen das der Kurs sofort in die gewünschte Richtung läuft - das ist allerdings niemals die Regel also bitte betrachte es als "lucky punch".


Wie ist deine Erfahrung mit dem Thema Geduld und wie oft hast du dich in diesem Artikel selbst gesehen? Ich habe lange gebraucht bis ich es endgültig verstanden habe.


Beste Grüße und erfolgreiche Woche,

Benjamin Deutsch

CEO, TradingForProfits.com


Risikohinweis: Die von TradingForProfits.com veröffentlichen Analysen und Inhalte können nicht nur mit Gewinnen, sondern auch mit Verlusten einhergehen, selbst wenn sie gemäß einer Empfehlung eingesetzt werden. Insbesondere der Handel mit Hebelprodukten (u.a. Devisen, Derivaten und Rohstoffen) kann spekulativ sein, und Gewinne und Verluste können variieren.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ACCOUNT